Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Treffen an der Gabelsberger Eiche (05.07.2019)

Mitgliederversammlung 2021

Die für Februar 2021 geplante Mitgliederversammlung wird vom Vorstand aufgrund der aktuellen Corona-Lage abgesagt und im Jahresverlauf zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 


 

Treffen an der Gabelsberger-Eiche am 5. Juli 2019

 

Das traditionelle Treffen am ersten Freitag im Monat auf dem Felsberg fand bei hoch­sommerlichen Temperaturen statt. Bezirksvorsitzender Michael Raub konnte ca. 20 Personen begrüßen, die zeitlich unterschiedlich anwesend waren. Im recht unwegsamen Gelände und am nicht allzu attraktiven Standort versammelten sich die Teilnehmer, an dem Michael Raub auf Bedeutung und Person Gabelsbergers hinwies, was durch Ergän­zungen von DStB-Präsident Gregor Keller untermauert wurde.

Nach der knappen offiziellen Einführung war die Hauptattraktion ein gemeinsames Abend­essen im benachbarten Lokal „Ada‘s Buka“. Es handelt sich hierbei um ein afrikanisches Lokal mit regionalen Speisen unter der Leitung einer nigerianischen Prinzessin, die jeweils von April bis November am ersten Freitag im Monat ein afrikanisches Buffet anbietet. Aufgrund des herrlichen Sommerwetters fand alles im Freien statt; alle Plätze waren besetzt. An den reservierten Tischen, an denen die Sitzbänke auf Wunsch durch Stühle ausgetauscht wurden, servierte afrikanisches Servicepersonal einen exotischen Aperitif. Alsdann trat vorerst Ruhe ein – d. h. die Bestellung und Lieferung der weiteren Getränke dauerte – wohl afrikanisch; Engpass im Servicebereich wurde als Entschuldigung genannt.

Zwischenzeitlich erfolgte der Aufruf zur Buffeteröffnung, was allseits angenommen wurde. Von delikaten Vorspeisen bis zu den Hauptgängen in Form von verschiedenen Fleisch-und Fischsorten konnte jeder nach Bedarf schlemmen und die lauwarme Abendstimmung bei sich senken­der Sonne und langsam aufkommender Dunkelheit genießen. Untermalt wurde das Ganze von afrikanischen Musikern, die mit Instrumenten und Gesang sogar zum Tanz aufspielten, den die Prinzessin eröffnete und ihre Gäste animierte, es gleichzutun, was auch gelang.  Zu fortgeschrittener Stunde rundete ein Früchtecocktail als Dessert das umfangreiche Menü ab.

Nach und nach brachen die Gäste vereinzelt auf, denn es wartete noch die Abfahrt vom Felsberg ins Tal an die Bergstraße und nach Hause.

(Marion Höhn)